汉语里尔克 汉语里尔克 so leben wir und nehmen immer Abschied. 2017年04月29日 15:25:44
Übertragung und Forschung über Rainer Maria Rilke
德语诗人里尔克的汉译与研究
赖讷·马利亚·里尔克
□ 里尔克作品
□ 里尔克研究
□ 我译里尔克
□ 何家炜专译
□ 里尔克资源
□ 检讨里尔克
□ 友情链接区

检    索
电子邮件 网主信箱
F 首  页 F 里尔克作品 F 诗  歌 F Advent F Funde F Weisst du, daß ich dir müde Rosen flechte

Weisst du, daß ich dir müde Rosen flechte

Rainer Maria Rilke


(上传时间:2003-11-30 18:20:42)

Weisst du, daß ich dir müde Rosen flechte
ins Haar, das leis ein weher Wind bewegt -
Siehst du den Mond, wie eine silberechte
Merkmünze, und ein Bild ist eingeprägt:
ein Weib, das lächelnd dunkle Dornen trägt -
Das ist das Zeichen toter Liebesnächte.

Fühlst du die Rosen auf der Stirne sterben?
Und jede läßt die Schwester schauernd los
und muß allein verdarben und verderben,
und alle fallen fahl in deinen Schooß.
Dort sind sie tot. Ihr Leid war leis und groß.
Komm in die Nacht. Und wir sind Rosenerben.

“Funde”共31篇:本篇为第29篇  上一篇  下一篇  返回目录

汉语里尔克 ® 2002-2007  署名之外,汉语里尔克拥有版权,转载请来函
辽ICP备05015179号